Akkusauger Makita DCL182Z

Eine der besten Erfindungen seit geschnitten Brot ist der Akkustaubsauger. Immer wenn man abends vor dem Fernseher rumkrümelt oder man wieder mal mit der Röhrich Fliegenklatsche einen Stubenbrummer erlegt hat, wünschte ich mir einen Staubsauger, der mit einem Griff betriebsbereit ist und genau so schnell wieder an seinem Standbyplatz ist.

Das Geraffel mit dem Kabelmonster welches wir für größere Einsätze haben, ist dann immer maximal kompliziert.

Da ich ja sowieso Makita-Fan bin, wollte ich es mal mit einem Akkusauger aus dieser Schmiede probieren. Ich entschied mich für den DCL182Z. Naja, was soll ich sagen, heute haben wir 3 Stück davon, auf jeder Etage einen.

Ob für den schnellen Einsatz oder sogar zum Staubsaugen auf der Treppe, das Ding ist ideal und gerade meine Frau möchte ihn nicht mehr hergeben.

Kein umständliches Kabelabwickeln mehr, kein Bücken zur Steckdose, kein Kabelaufwickeln und auch kein schweres Geschleppe mehr. Einfach nur ein Griff an die Wand und Zack – einsatzbereit. Und genauso schnell ist er auch wieder verstaut.

Es werden ein Dauerstaubbeutel und einige Papierbeutel mitgeliefert. Wir hatten anfangs den Dauerstaubbeutel genutzt. Irgendwann war es aber zu mühsam diesen immer zu säubern. Daher nutzen wir inzwischen nur noch die Papierbeutel.

Einen Nachteil hat dieser Sauger allerdings. Durch seinen ungünstigen Schwerpunkt lässt er sich schlecht irgendwo anlehnen. Leider liegt jedoch auch keine Halterung mit bei. Ich habe mir daher eine Wandhalterung konstruiert. Interessierte mit Zugriff auf einen 3D-Drucker können das STL-File runterladen im Downloadbereich herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.